Freiwillige Feuerwehr Winnert
von 1883

 
Navigation

   - Home

   - Wir über uns

   - Das Gerätehaus

   - Geschichte

   - Aktuelles

   - Übungsabende

   - Dienstplan 2018

   - Mitglied werden

   - Gemeinde Winnert

   - Impressum









Kontakt:

Frau Jutta Rese
Bürgermeisterin
Osterheck 12
D-25887 Winnert
Telefon: 04845/1358

Winnert wurde als "Winderde" 1423 erstmals erwähnt. Der Name ist schwer zu deuten. Das Grundwort bedeutet möglicherweise "Bereich", das Bestimmungswort "Grasland, Weide" oder eher "Windung". Aber auch Deutungen als Rodung des Winde, Win oder Windi" sind im Gespräch.
Das Wappen soll darstellen, wie das urbar gemachte Land (gold) keilförmig in den nicht gerodeten Wald (grün) hineinragt. Die Ursprünge der Ortsgründung werden durch die zwei Fachwerkhäuser symbolisiert. Sinnbildlich stehen das Blau im Schildfuß für die Treene und das schmale blaue Band für den südlichen Grenzgraben im Moor.

Die Gemeinde Winnert liegt im südöstlichen Teil Nordfrieslands, liegt zwischen Schwabstedt und Ostenfeld und grenzt im Osten direkt an die Treene.

Die Gemeindefläche beträgt insgesamt 1885 ha, ca. 400 ha davon liegen im Naturschutzgebiet Wildes Moor. Winnert war und ist mit derzeit ca. 730 Einwohnern ein stark landwirtschaftlich geprägtes Dorf. 17 km Straßen und Wege verbinden die Ortsteile Winnertfeld, Oster-Winnert, Autrum und Brehmhöft mit dem Dorfkern.

Von 62 landwirtschaftlichen Betrieben Ende der 50er Jahre sind heute noch 13 in landwirtschaftlicher Nutzung verblieben, von denen 2 Betriebe Biogasanlagen betreiben. Die im Nordosten gelegene Windeignungsfläche wird mit bisher 7 Windkraftanlagen genutzt.

Eine große Baufirma mit Zimmerei, Dachdeckerei und Fertighausbau hat bei uns ihren Sitz, ebenso wie mehrere Handwerksbetriebe für die Gewerke Maler, Elektriker, Heizung und Sanitär sowie Bauelemente; eine Bäckerei mit Lebensmitteln für den täglichen Bedarf ist ebenfalls vorhanden. Außerdem haben wir noch eine Gaststätte mit Saalbetrieb, in der die zahlreichen Vereine (Ringreiter-/ Schützenverein, Kindergilde, DRK und Freiwillige Feuerwehr) ihre Feste feiern können, die aber selbstverständlich auch für Familienfeste aller Art gerne in Anspruch genommen wird. Auch ein Zeltfestbetreiber ist bei uns zu finden. Zudem sind viele Betriebe Mitglieder im Handels- und Gewerbeverein Ostenfeld-Winnert-Wittbek. Es gibt auch Ferienwohnungen, die privat oder über den Fremdenverkehrsverein Ostenfeld-Winnert-Wittbek angeboten und von zahlreichen Urlaubern auch gerne genutzt werden. Des Weiteren besteht für unsere Region ein gut ausgeschildertes Rad- und Reitwegenetz.

Die Gemeinden Winnert und Wittbek gehören zum Kirchspiel Ostenfeld. Gemeinsam für unsere 3 Dörfer haben wir einen Kindergarten in Ostenfeld, der gerade um einen Krippenanbau ergänzt wird (Träger ist die Kirche) sowie einen gemeinsamen Schulverband, der die Grundschule mit Sporthalle und Schwimmbad (neu renoviert in 2013) betreibt und verwaltet. Die Sporthalle wird von der Schule und dem TSV Ostenfeld-Winnert-Wittbek mit fast 900 Mitgliedern und einem breiten Sportangebot stark frequentiert.

Außerdem ist in Winnert seit mehr als 20 Jahren der Sitz der Diakoniestation Schwabstedt-Ostenfeld, Träger sind die Kirchengemeinden Schwabstedt und Ostenfeld. Zur Zeit wird daneben von den 9 Kommunalgemeinden der beiden Kirchspiele eine Tagespflegestation gebaut, die dann ebenfalls von der Diakoniestation geführt wird.

Unsere Gemeinde gehört zum Amt Nordsee-Treene, ihre Gemeindevertretung ist politisch unabhängig und besteht aus 9 Gemeindevertretern, die von den Mitgliedern der Wählergemeinschaft vorgeschlagen wurden: Jutta Rese (Bürgermeisterin), Max Lammers (1. Stellvertretender Bürgermeister), Lars Reimers ( 2. Stellvertretender Bürgermeister) sowie Gunnar Belbe-Krokowski, Jennifer Degenkolb, Susanne Grohnert-Meyer, Arne Hansen, Hans-Peter Hansen und Hans-Peter Rahn.


Stand: Oktober 2013




 



 

 

 

© copyright by webmaster@feuerwehr-winnert.de